Imaginationsübungen Vorstellung

Lesezeit 2min 17Sec

Heute möchte ich euch eine meiner liebsten Übungen zur Entspannung vorstellen – die Imaginationsübung. Sie hilft mir besonders nach einem anstrengend Tag oder aber auch einfach mal um runter zu kommen nach einem Streit oder nach einem Flashback. Der große Vorteil von dieser Übung ist, dass man sie egal wann und wo machen kann – in der Bahn, auf der Arbeit oder in der Schule.Denn jeder von uns besitzt die Fähigkeit der Imagination, die uns ermöglicht uns Bilder, Ereignisse und Dinge vorstellen zu können. Oft begegnet uns diese Fähigkeit in schwierigen Lebensphasen, wenn gerade etwas nicht so läuft wie es sollte. Dann malen wir uns oft Horrorszenarien aus und leben nicht im Hier und Jetzt. Wir denken es wird doch alles nur noch schlimmer und nicht besser.

Zu Beginn des Jahres neigen wir dazu in Träumen und Wünschen für das neue Jahr zu schwelgen und uns vorzustellen wie es ist, etwas lang ersehntes zu erreichen.

Aber warum nicht einfach diese Fähigkeit im Alltag einsetzen? Gezielt, nicht unkontrolliert. 

Imaginationsübungen, Phantasiereisen oder Visualisierung sind eine sehr gute Methode zur Entspannung. Sie kosten uns kein Geld, keine Kraft, keinerlei Anstrengung. Mit Hilfe unserer Vorstellungskraft können wir nachweislich innere Spannungen reduzieren,unsere Gefühle regulieren und mehr Selbstfürsorge und Bewusstsein entwickeln.

Die Wissenschaft der Neurobiologie machte es möglich einen Beweis dafür zu finden, dass Imaginationsübungen , sprich innere Gedanken, genauso wirken wie reale Ereignisse in unserem Leben. Wenn ich mir also vorstelle an einem sicheren Ort zu sein, kann dies dieselben Areale in meinem Gehirn ansprechen, als wenn ich wirklich an einem sicheren Ort wäre. Ein Aufkommen der Gefühle Sicherheit und Geborgenheit ist also allein nur durch unsere Gedanken möglich.

Die Kraft der inneren Bilder nutzte bereits C.G. Jung in seinen Therapien um in Kontakt mit dem Unterbewusstsein zu kommen. Heutzutage werden Imaginationsübungen besonders im Bereich der Psychotherapie, insbesondere der Traumatherapie, angewendet.

Beim Autogenen Training, einem bekannten Entspannungsverfahren, werden diese Übungen bereits zur Vertiefung der Entspannung und Erholung genutzt.

Am besten lassen sich diese Phantasiereisen mit Hilfe von bereits aufgenommenen Aufnahmen üben. Bei Youtube gibt es bereits viele Beispiele zum Hören und entspannen. Es ist auch möglich eigene Audiodateien zu erstellen mithilfe von bereits vorhanden Texten wie diesem hier

Oder mit mehreren Beispielen als Buchform wie hier

Um gleich los legen zu können, sollte man sich am besten an einem Ort befinden, an dem es ruhig ist und an dem es uns möglich ist, uns auf eine Reise zu begeben ohne abgelenkt zu werden.

Meine Lieblingsübung ist die des inneren Gartens von Michaela Huber.

In Kürze stelle ich meine umgewandelte Form vom inneren Garten als Textform hier online.

Probier es doch auch mal mit einer Imaginationsübung und erzähl mir wie du es empfunden hast.

Lebe bewusst. Liebe bewusst.Lache bewusst.

Deine Fride

Schreibe einen Kommentar

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen