Ungeduld

Lesezeit 1min 6sec

Manchmal bin ich ungeduldig. Vor allem mit mir und meiner Krankheit. Vielleicht kennt ihr das ja auch ?

Sätze wie…
▶ Wie soll ich das alles schaffen?
▶ Ich brauche jetzt sofort…
▶Ich habe überhaupt keine Zeit fürs Warten / krank sein.
▶Ich muss unbedingt..

Stefan Zweig sagte einmal “ Ungeduld ist Angst. “

Ungeduld führt oft dazu, dass wir uns als Opfer oder Versager fühlen.

Ungeduld geht oft einher mit Ärger oder Hilflosigkeit .

Ungeduld führt dazu, dass wir uns schwer tun neue Lösungswege zu finden. Sie blockiert uns regelrecht.

Was helfen kann?

Sätze wie..

▶ Es geht so schnell, wie es eben geht.

▶ Ich bin nicht in Lebensgefahr. Erstmal durchatmen.

▶Gut Ding will Weile haben.

Was auch helfen kann sind Auszeiten, Selbstfürsorge, Achtsamkeit, sich an andere Wahlmöglichkeiten zu erinnern, den Blick auf kleine Fortschritte zu richten, das Wort “muss“ zu streichen, aber vor allem sollten wir versuchen zu akzeptieren, dass bestimmte Dinge Zeit und Ausdauer erfordern.

Nach dem Motto

Eins nach dem anderen.

Mir hilft ab und an auch eine „Geschafft“ -Liste um mir nochmal darüber im klaren zu werden , dass alles einmal vorbei geht und das ein Fortschritt aus vielen kleinen Schritten besteht.

Ich hoffe,Dir geht´s gut.

In welchen Momenten bist Du ungeduldig? Gibt es dabei ein Schema?

Lebe bewusst. Liebe bewusst. Lache bewusst.

Deine Fridegund

Schreibe einen Kommentar

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen